Fotografieren trotz Corona, Aufgabe Tag 46: “Wolken”

111
739
Über die Aktion Fotografieren gegen Corona-Panik
Während in der Corona-Krise das soziale Leben in Deutschland weitestgehend zum Ruhen kommt, möchte ich mit dieser Aktion etwas gegen die Langeweile und Vereinsamung tun. Außerdem kannst du deine fotografischen Skills ausbauen und so nach der Krise besser fotografieren, als vorher.
Schau dir bitte dieses Video an, in dem ich die Aktion näher erkläre.
Wenn dich die weiteren Aufgaben interessieren, findest du sie alle hier in dieser Übersicht.

Die Aufgabe am Tag 46: “Wolken

Die Aufgabe für heute ist wieder mal nicht kompliziert: Mach Fotos von Wolken.

Klar, die hängen überall einfach so am Himmel rum, aber damit sie klasse aussehen, da willst du dir schoin was einfallen lassen.

Ich bin gespannt, was du mit dem Thema anfängst!

 

Hinweise zum Ablauf

Und hier noch ein paar Hinweise, damit unsere Hausaufgaben-Aktion hier gut gelingen kann:

  • Mach so viele Fotos wie du möchtest, wähle allerdings ganz streng nur die Besten aus. Dieses lädst du hoch, wie unten beschrieben.
  • Bitte nutze KEINE Archivfotos, denn du willst doch JETZT fotografieren.
  • Erlaubt sind Fotos im Datei Format JPG bzw. JPEG bis zu einer Dateigröße von 20 MB. RAW-Formate müssen vorher zum JPG umgewandelt werden.
  • Ideal wäre es, wenn du vor dem Hochladen die Fotos auf eine Größe von 1536 Pixel für die lange Seite bringst. Hier findest du die Anleitung, wie das in Lightroom funktioniert. Doch auch jede andere Bildbearbeitungs-Software hat die Möglichkeit, die Bildgröße zu reduzieren.
  • Mit dem Hochladen sicherst du zu, dass das Foto von dir selbst gemacht wurde. Lade niemals das Foto eines anderen Fotografen hoch! Solltest du das doch tun, riskierst du einen Rechtsstreit, der dich richtig teuer kommt.
  • Wir sammeln erst mal alle Fotos etwa eine Woche lang. Danach werden wir einen Teil der Fotos, an denen es besonders viel zu lernen gibt, in einem Webinar besprechen. Die Einladung zu diesem Webinar erhältst du per E-Mail in deinem Postfach, wenn du meinen Newsletter beantragt hast. Solltest du mal Newsletter noch nicht erhalten, kannst du ihn hier abonnieren.
  • Solltest du Mitglied in meiner Facebook Gruppe Fotografie-Praxis sein, dann kannst du natürlich auch dort deine Aufgaben veröffentlichen. Es wird täglich ein Beitrag zu diesem Thema dort veröffentlicht und dort werden ebenfalls die Termine für die Webinare bekannt gegeben.

111 Kommentare

  1. Hatten heute keine einzige Wolke am Himmel, daher ein älteres Foto von mir. Das Foto ist von mein Balkon aus entstanden 🙂

  2. Wolken im Abendrot

    Abendlicher Wolkenaufzug, nachdem es heute den ganzen Tag wolkenlos gewesen war.

    1.) F 5.6, ISO 400, 1/60 s, 63 mm (KB-Äquivalent), Blendenpriorität. Kontrast etwas erhöht, ansonsten unbearbeitet.
    2.) F 5.6, ISO 400, 1/100 s, 38 mm (KB-Äquivalent), Blendenpriorität. Kontrast etwas erhöht, ansonsten unbearbeitet.

  3. Bei uns ist z.Zt. ein langweilig blauer Himmel. So habe ich ein Foto vom letzten Sonntag nehmen müssen.

  4. Die Wolken waren sehr weit weg.
    Das istein Foto aus den Versuchen “Blaue Stunde”.
    So habe ich wenigstens etwas davon noch verwenden können.
    ISO1600 / 70mm / F9.0 / 3.2s
    Bearbeitet

    • Unter dem Thema Wolken eine wunderschöne Aufnahme. Mir ging es bei der Blauen Stunde auch so. Aber man kann es sich nicht aussuchen 🙂

  5. Kaum “fette” Wolken in den letzten Tagen, nur diese Cirrostratus-Wölkchen …

    Habe auch noch mal Goldene / Blaue Stunde geübt 😉

  6. Hallo Karsten, habe gerade das aufgezeichnete Webinar angeschaut und mein Foto nochmal nachgearbeitet … die Lichter etwas rausgenommen und einfach gespiegelt, damit der Blick nicht gegen den Schornstein “knallt”.
    Was meinst Du dazu?
    Danke ganz herzlich für dieses tolle Projekt …. bin sehr froh, dass ich in die Inspiclass aufgenommen wurde.

  7. Gestern konnte ich nur ein paar Schäfchenwolken festhalten, süß – aber wenig spektakulär – deshalb noch ein etwas interessanteres, vor einigen Tagen hinter dem Haus aufgenommen.

  8. Hallo Karsten! Da ja zurzeit keine Wolken am Himmel sind, habe ich vier Fotos genommen, die Anfang des Jahres aus meinem Schlafzimmerfenster in Richtung Westen aufgenommen habe.
    Bild 1) 24 mm, Blende 9, ISO 100, 1/160

  9. Fotos vom Aufgabentag, es waren nur ein paar Schleierwolken da.
    Ja Karsten, ich muss dringend meinen Sensor reinigen :). Kommt, sobald ich Licht am Ende des Fotodschungels finde.

  10. …. ein weiteres aus meinem Archiv. vom 11.02.20. Es war ein stürmischer Tag.
    Foto etwas heller gemacht.

    EOS 500 D F9, 1/1250 Sek., ISO 200, 17mm

  11. mein aktuelles Wolkenbild – einfach aus dem Küchenfenster (APS-C, 50 mm, 1/320, f/5.6, ISO 100), nachbearbeitet

  12. Eigentlich wollte ich heute Abend den Sonnenuntergang fotografieren; am Ende waren es Wolken in der blauen Stunde.

  13. Bis heute waren immer nur Zirren am Himmel, die eher wenig Struktur haben. Daher schicke ich jetzt eine Gewitterwolke aus dem Archiv.

  14. Mein Beitrag zum Thema Wolken. Keine Ahnung, wie die Wolken heißen, aber ich fand sie halt morgens recht interessant. Mehr Dramatik entsteht durch das Superweitwinkel. Die Bildidee – deshalb, wenn auch nur knapp – der unteren Rand sollte als Silhouette erhalten bleiben. ( Sonst wäre es eventuell langweilig geworden ) Die Daten: f 8.0, 1/640 sec., 13mm, ISO 100, 7:43 Uhr. Die Hausaufgabenserie hat mir jede Menge Spaß gemacht und ich habe doch einiges gelernt. Vielen herzlichen Dank an Karsten

  15. Wolken über Hohenschwangau / Voralpen in der goldenen Stunde (ca. 6:00 morgens). Nikon D5600, ISO 100, 18mm,f/10, 1/30s

  16. Viel mehr Wolken gab es diese Woche hier nicht – und jetzt ist der Himmel einheitlich bedeckt.
    Dafür aber mit Kondensstreifen, zur Zeit sehr selten.

  17. meine Wolken!

    Nikon D7500 APSC

    1. Foto 2. Foto
    160mm 70mm
    ISO 360 ISO 110
    f/5,3 f/4,5
    1/8000 Sek. 1/8000 Sek.

  18. da wir uns langsam dem Ende des Aufgaben-Marathons nähern lege ich (aus dem Archiv) dann wohl meine letzten Bilder in dieser Aktion nach – war eine richtig klasse Aktion von Karsten – da ich voll berufstätig bleiben konnte/musste, hatte ich nicht die Zeit, an allen Aufgaben teilzunehmen – trotzdem ein herzliches Dankeschön! Soviel Spaß kann Lernen machen!

  19. Dass die Sonne -so kurz vor dem Untergehen- die Wolken von unten anleuchtet, das hat mir irgendwie gut gefallen.
    Blende 7,1; 1/160 Sek.; ISO 100; 20mm

  20. Hier kommt das erste Bild. Dies zeigt eher Schönwetterwolken, die schwingend leicht daher kommen und wie ich finde sehr schön mit der Richtung der Fächerahornblätter harmonieren.
    23mm, ISO 800, f16, 1/800″

  21. Mein zweites Bild zeigt das Gegenteil: schwarze Wolken eines drohenden Unwetters.
    50mm, f16, 1/500″, ISO 100

  22. Wolken sind super Fotomotive
    Bild 1 F7,1 Bel. 1/160sec ISO 250 Br.W. 30mm
    Bild 2 F7,1 Bel.1/160 sec ISO 100 Br.W. 22mm

  23. Kraftwerk Lippendorf bei Leipzig. 1/60 Sek., f/16, 335mm, ISO 3200, Sigma 150-600.
    Ich glaube, dass es für die Blende 16 doch schon zu dunkel war und deshalb das Foto nicht richtig scharf ist. Oder?

    • Oben links – die Wolken gaben das Matterhorn leider nicht frei
      Oben rechts – dramatische Wolken in Lippe
      Mitte links – zarte Rosa Wolken über Hiddesen, Nähe Hermann
      Mitte rechts – blaue Stunde Wolken über den Azoren
      Unten links – früh am morgen kriechen die Wolken an den Strand in Kapstadt
      Unten rechts – auf dem Meer Richtung Norwegen

  24. … und die Federwölkchen gleichen, weißen zartgetuschten Zeichen…

    mit Olympus Zuiko 12-42mm 1/200 f8 28mm Iso 200

  25. Nachdem ich in der vergangenen Woche nach interessanten Wolken Ausschau gehalten habe, sind hier nun meine Fotos. Dies ist vom Samstag.

  26. Bild 1 entstand als ich auf Vogeljagd war. Ich bemerkte gar nicht dass sich hinter mir was zusammenbraute, bis die Sonne auf einmal weg war. Umgedreht: uuups….noch n Foto mitnehmen und schleunigst die 3 km zum Auto laufen.

    10mm, f16, 1/125s

    • Wow super diese Stimmung! Diese verschiedenen Farben des Himmels und der Wolken sind schon recht spannend.

  27. Bin runter auf dem Boden um etwas ausser Wasser mit draufzubekommen. Aber so gewählt, dass der Himmel mit den Wolken das Hauptmotiv darstellt. Ist das gelungen?

    10mm, f16, 1/160s

  28. Dabei sein ist alles
    Abendstimmung im Zementwerk Wössingen
    (Lumix GX8, f/5,6; 1/60; ISO 200; 120mm VF Äquiv; Nachbearbeitung Luminar 4)

    • Ludwig, das tut mir leid, aber jetzt wollte ich mal die Letzte sein! 😉 Nee, ich hatte Saxophonstunde und musste dann noch Vokabeln lernen…

  29. Hui, hoffentlich noch nicht zu spät. Hier eine Collagen aus einem “normalen” Foto und zwei Spielereien an meinem Dachfenster… Unbearbeitet, also nur beschnitten.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein


The maximum upload file size: 20 MB.
You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.