Zum Inhalt springen

Brennweite und Abstand

Buch über PorträtfotografieIn meinem Buch über Porträtfotografie kannst du ja ausführlich über die Auswirkungen von Abstand und Brennweite in der Porträtfotografie lesen.

Darin versprach ich, den Zusammenhang zusätzlich noch mit einem Video zu zeigen … und ZACK … hier ist es! 🙂

Noch etwas vorne weg:

Brennweite und Abstand sind zusammen ein wichtiges Gestaltungmittel – nicht nur in der Porträtfotografie. Das heißt, dass der hier beschriebene Zusammenhang zwischen Abstand und Brennweite in allen Bereichen der Fotografie gilt.

Da ich hier aber eine Zusatzinfo zum Buch liefere, zeige ich den Zusammenhang am Beispiel der Porträtfotografie. Auch die Schlussfolgerungen beziehen sich überwiegend auf Porträts.

Solltest du nicht über mein Buch auf dieses Video aufmerksam geworden und dir dieser Zusammenhang nicht 100%ig klar sein, dann solltest du mal über einen guten Fotokurs nachdenken.

Muss ja nicht bei mir sein … obwohl … ich hätte da einen Fotokurs im Angebot. 🙂

 

Modell: Chrisa

 

Der Abstand und die Bildwirkung

Der Abstand ist ein wichtiges Gestaltungmittel in der Fotografie. Vor allem in der Porträtfotografie:

  • Du willst nicht zu nahe dran sein an deinem Modell – das ergibt übergroße “Gurkennasen”. Das kann man mal machen, vorteilhaft ist aber anders.
  • Du willst auch nicht zu weit weg sein, denn das macht das Gesicht deines Modells breiter, als es tatsächlich ist.

Ist dir das beim Betrachten des Videos aufgefallen? Falls nein: Sieh es dir so oft an, bis du es siehst!

 

Außerdem steuerst du durch den Abstand die Größenverhältnisse im Bild:

  • Bist du nahe dran am Motiv, erscheint dies überproportional groß zum deutlich kleineren Hintergund.
  • Stehst du weit weg, wird das Motiv in Relation zum Hintergund kleiner.

Ist dir das beim Anschauen des Videos aufgefallen? Falls nein: Sieh es dir so oft an, bis du es erkennst!

 

Nur was du hier in Ruhe wahrnehmen kannst, wirst du auch später beim Shooting sehen können – auch wenn das Modell wartet und es evtl. etwas hektisch wird.

 

Der Zusammenhang zwischen Abstand und Brennweite

Abstand und Brennweite arbeiten Hand in Hand, um optimale Fotos zu gestalten.

Und DU bist derjenige, der beides kontrollieren muss.

Deine Kamera kann das nicht allein für dich tun, du musst ihr sagen, was du willst:

  • Die Brennweite macht den Ausschnitt.
  • Der Abstand sorgt für die richtige Perspektive.
  • Zusammen sorgen sie dafür, dass das Gesicht deines Modells weder zu platt, noch allzu verbogen aussieht – wenn du es richtig machst!

Falls Du nicht aufgrund meines Buches auf diese Seite gekommen bist:

Buch über Porträtfotografie

Buch über Porträtfotografie

Wie genau das alles in der Praxis funktioniert, erfährst du in meinem Buch über Porträtfotografie. Es kostet 19,95 € und ist in jedem Buchladen um die Ecke oder im Versandhandel zu bekommen.

Ich würde mich freuen, wenn du es dir kaufst.

Nicht, weil ich damit stinkreich werde, sondern weil ich weiß, dass du nach der Lektüre ein sehr viel besserer Porträtfotograf sein wirst! 🙂

 

Und? Hast du Fragen? Kanntest du den Zusammenhang? Findest du es nicht auch extrem wahnsinnig, was der Zusammenhang zwischen Abstand und Brennweite mit Chrisas Gesicht macht??

Dann hinterlasse jetzt einen Kommentar, ich freue mich drauf! 🙂

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de