Projectclass: Wintersemester 2022

Das nächste Semester beginnt am 01.11.2022.

In der Projectclass realisierst du in einer kleinen Gruppe dein eigenes großes Fotoprojekt unter Begleitung eines erfahrenen Profifotografen.

(5 Kundenbewertungen)

499,00 

Enthält 19% MwSt.
Lieferzeit: zu Kursbeginn

12 vorrätig

Beschreibung

Wie du durch individuelle Begleitung Schritt-für-Schritt ein großes fotografisches Ziel erreichst.

Starte ein Fotoprojekt und präsentiere dein fotografisches Können.

Hast du keine Lust mehr, immer mehr zusammenhanglose Einzelfotos zu machen?

Wolltest du immer schon mal eine Ausstellung, ein künstlerisch wertvolles Fotobuch oder eine größere Fotoserie realisieren?

Willst du dich fotografisch steigern, unfassbar viel Neues erleben und letztendlich sehr stolz auf dich sein?

Das alles kannst du in der Projectclass.

 

Dein Fotoprojekt: Die Projectclass

Die Projectclass wurde entwickelt, um auch Hobbyfotografen die Möglichkeit zu geben, ein großes Fotoprojekt zu erstellen bzw. intensiv an einem selbstgewählten Thema zu arbeiten. Und das unter Begleitung und Förderung durch einen Profifotografen.

Ähnlich, wie an Hochschulen Fotografie studiert wird, findest du in der Projectclass eine Mischung aus inspirierenden Lerneinheiten, unterstützenden Seminaren in einer kleiner Gruppe und eine passende Präsentation zum Abschluss.

Was ist ein Fotoprojekt?

Die Wikipedia definiert ein Projekt so: “Ein Projekt ist ein zielgerichtetes, einmaliges Vorhaben, das aus einem Satz von abgestimmten, gesteuerten Tätigkeiten besteht und durchgeführt werden kann, um unter Berücksichtigung von Vorgaben wie etwa Zeit, Ressourcen und Qualität ein Ziel zu erreichen.”

Übersetzen wir das in ein Fotoprojekt bedeutet dies

  • du nimmst dir vor, ein genau definiertes, umfassendes Thema zu fotografieren,
  • dass du in einer bestimmten Zeit damit fertig werden willst,
  • du fotografierst ggf. mehrfach, um von Mal zu Mal die Qualität zu steigern und
  • hast am Ende ein (meist analoges) Medium erstellt, das du präsentieren kannst. Das kann z.B.
    • ein Buch sein (um es von den allseite bekannten Fotobüchern von Massenproduzenten (z.B. Saal-Digital oder CEWE) abzugrenzen: Dieses Buch wird von einem Buchbinder individuell für dich gemacht.),
    • eine Anzahl gerahmter Fotos, die für eine öffentliche Ausstellung gedacht sind,
    • eine Mappe, die eine fotografische Serie, Sequenz o.ä. enthält,
    • eine Multivisionsshow oder Film,
    • eine Website mit umfassender Online-Präsentation und ggf. zusätzlicher Dokumentation
    • und vieles andere mehr. Zu den Kosten dieses Präsentationsmediums siehe F&A ganz unten auf dieser Seite.

Hier ein Beispiel für solch ein Fotoprojekt: In meinem Fotografie-Studium an der FH Dortmund habe ich im Fach Experimentelles Gestalten das Gedicht “Wilder Park” von Stefan George fotografisch umgesetzt. Ich kombinierte analoge, chemische Malerei mit Fotos aus einem Park, die ich mit meiner ersten Digitalkamera gemacht habe.

Das Gestaltungskonzept:

  • Auf den linken Buchseiten findest du jeweils eine Gedichtzeile, rechts daneben das passende Bild.
  • Das Gedicht beginnt sehr melancholisch, im Verlauf wird es aber zunehmend heiterer. Dies spiegelt sich in der Farbigkeit wieder: Die anfänglich kühlen Tönen wechseln in immer wärmere Farbtöne.
  • Die einzelnen Strophen werden durch Wolkenfotos getrennt, die diese Stimmung nochmals aufnehmen und den Betrachter Gelegenheit geben, jede Strophe nachwirken zu lassen. Wie ein dankbarer Blick in den Himmel, um Gott (ersetze dieses Wort gerne durch ein anderes, das dir angemessener erscheint) für seine Schöpfung zu danken.

So könnte also auch ein Fotoprojekt in der Projectclass aussehen. Aber … das ist natürlich nur ein mögliches Fotoprojekt. Deines kann vollkommen anders ausshen, am Ende in einer ganz anderen Form präsentiert werden.

Stell dir vor, wie es wäre, wenn …

  • du zu Beginn der Projectclass eine Idee zu deinem großen Fotoprojekt entwickelst,
  • diese Idee immer mehr Form annimmt und du schon zu Beginn genau weißt, wie du deine Fotos am Ende präsentierst ,
  • deine Fotos in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter besprochen werden und du viel Feedback von einem erfahrenen Profifotografen und den anderen Teilnehmern bekommst,
  • du durch die Auseinandersetzung mit deinem Thema etwas über deine Umgebung erfährst, das du vorher nicht wusstest und hinter “Kulissen” schaust, die du sonst niemals gesehen hättest,
  • du mit Menschen sprichst, die du sonst niemals angesprochen hättest,
  • du viel Neues erlebst und dabei sinnvolle Fotos machst,
  • du abends müde, aber glücklich bist, weil du dich überwunden hast, ein “dickes Brett zu bohren”.

All das kannst du, wenn du bei der Projectclass mitmachst:

499,00 In den Warenkorb

 

Über deinen Fotografie-Mentor Karsten Kettermann

Fotoprojekt
Karsten Kettermann

Ich fotografiere selbst seit 1983 und arbeite ab 1989 als Profifotograf. Seit 1994 gebe ich Fotokurse und habe in unzähligen Kursen vielen Tausend Teilnehmern verraten, wie Fotografie funktioniert.

An der Fachhochschule Dortmund habe ich 13 Semester Fotografie studiert. Dort habe ich gelernt, wie du ein Fotoprojekt entwickelst und umsetzt: In Seminaren, die ganz ähnlich aufgebaut waren, wie diese Projectclass.

Fotoprojekt
Meine aktuellen Bücher

Ich habe schon als Student mein erstes Buch über Bildbearbeitung geschrieben. Da wird ausschließlich geprüftes Expertenwissen erwartet, denn eine Buchauflage mit lausigem Inhalt zu vernichten, wäre eine finanzielle Katastrophe. Mittlerweile habe ich neun Bücher über Bildbearbeitung und Fotografie geschrieben, die allesamt in namhaften Verlagen erschienen sind.

Ich erkläre verständlich, praxisnah und unterhaltsam – das bestätigen auch meine Kunden.

Persönlich arbeite ich immer noch an solchen Projekten und setze gerne Gedichte in Fotos um.

 

Was du in der Projectclass erhältst:

  • Individuelle Begleitung bei deinem Fotoprojekt durch das gesamte Semester bis hin zur Erstellung des fertigen Präsentationsmediums.
  • Begleitung bei der Ideenfindung zu deinem individuellen, in diesem Semester realisierbaren Projekt. Das Thema wird nicht von mir vorgegeben, sondern sich durch Lerneinheiten, Coaching und deine Wünsche, Ansichten und Vorlieben ergeben (Zeitrahmen: in den ersten 4 Wochen, darin wöchentliche Webinare mit allen Teilnehmern)
  • Begleitung während des Umsetzungszeitraums, regelmäßge Präsentation der (Zwischen-)Ergebnisse im Webinar, darin Feedback durch mich und die anderen Teilnehmer (Zeitrahmen: ca. 3 Monate, darin 14-tägige Webinare mit allen Teilnehmern). Ganz nebenbei lernst auch du, die Arbeiten anderer wertschätzend und konstruktiv zu kritisieren.
  • Auswahl der Bilder und ggf. weiterer Medien und deren Zusammenstellung zum Endergebnis (Zeitrahmen: ca. 4 Wochen, darin wöchentliche Webinare mit allen Teilnehmern)
  • Begleitung bei der Ausgestaltung des Präsentastionsmediums bis hin zu des Details der Produktion (Papier, Druck, Bindung, Rahmung usw.), danach Produktion (Zeitrahmen: ca. 2 Wochen, darin individueller täglicher Austausch.
  • Gemeinsame Abschlusspräsentation
  • Während des gesamten Semsters (5,5 Monate)  gibt es eine Problemlöser-Hotline per Whatsapp/Telegram/Signal, falls es ein Problem zu lösen gibt, das nicht bis zum nächsten Webinar warten kann.

Die Projectclass mit all ihren Leistungen kostet pro Semester nur 499 €. Der Einstieg ist immer nur zum 1. November oder zum 2. Mai möglich.

Deshalb buche jetzt deinen Platz!

499,00 In den Warenkorb

 

Weißt du noch, wie teuer deine Kamera war?

Fotoprojekt

Sehr wahrscheinlich hast du viel Geld ausgegeben, weil du eine gute Kamera haben wolltest. Doch selbst die teuerste Kamera der Welt kann allein keine guten Fotos machen.

Wirklich herausragende Fotos machst du nur, wenn du die Technik beherrschst UND gute Motive oder eine spannende Idee hast.

Doch wie findet man gute Ideen oder Motive? Indem du intensiv daran arbeitest!

Wenn du einfach losziehst, erwischst du vielleicht zufällig ein gutes Motiv. Aber wenn du intensiv darüber nachdenkst, was denn eigentlich für dich persönlich ein gutes Motiv ausmacht und welche Themen Dir so wichtig sind, dass Du sie in Deiner Fotografie umsetzen willst, dann wird etwas Besonderes entstehen. Denn das hat dann etwas mit dir zu tun.

Schließ deine Augen: Stell dir einen fulminanten Sonnenuntergang, eine saftig-grüne Wiese mit Frühlingsblumen oder rostige Fahrräder in Amsterdam vor.

Naaa, hattest du gerade die passenden Bilder vor Augen? Ich wette ja!

Wenn aber jeder von uns bereits solche Fotos vor Augen hat, wenn ich nur davon spreche, warum sollten wir solche Fotos dann nochmal machen? Das sind Klischees, die Du nicht auch noch fotografieren willst.

Also mach was Eigenes: Gehe in dich, finde, was dir wirklich wichtig ist und fotografiere, was DICH interessiert.

Ja, das kommt anderen dann vielleicht seltsam vor, aber du wirst Fotos machen, die keiner vor dir so gemacht hat!

DAS ist viel mehr wert, als jede noch so teure Kamera – und dabei begleite ich dich in der Projectclass. Dieses neue Wissen um DEINE Fotografie, kombiniert mit regelmäßigem Fotografieren ist ein gewaltiger Schub für deine fotografische Arbeit.

Wenn es Dir nicht mehr reicht, das einzelne tolle Foto herzustellen und Du Dir wünschst, mehr aus Deiner Fotografie zu machen, dann wird Dich die Projektclass weiterbringen.

Wenn du in 6 Monaten viel mehr über DEINE Fotografie erfahren haben willst und Du ein eigenes Fotoprojekt realisieren willst, dann ist die Projectclass perfekt für dich! Sichere dir jetzt deine Teilnahme:

499,00 In den Warenkorb

 

Fotoprojekt: Fragen und Antworten

Ist die Teilnahme online irgendwie schwierig?
Nein! DIe gesamte Projectclass findet online statt, aber:

Wenn du eine E-Mail lesen kannst, eine normale Website besuchen kannst, ein Passwort eingeben und ein Foto auf deinem Computer wiederfinden kannst, um es hochzuladen, bist du bestens fit für die Projectclass. Die Webinare finden in der Software Zoom statt, eine ganz einfach zu bedienende Software, um sich online zu treffen – quasi unser “Klassenzimmer”.

Ist die Projectclass etwas für absolute Anfänger
Ganz klar: nein! In der Projectclass wendest du deine Vorkenntnisse an einem Projekt an. Dabei wirst du sicherlich auch etwas Technik erlernen, aber eigentlich geht es mehr um Inhalte. Deshalb unterrichte ich hier keine Fototechnik.

Deshalb empfehle ich dringend, vor der Projectclass einen guten Fotokurs zu besuchen und das dort Gelernte mindestens ein Jahr lang intensiv einzuüben. Willst du dann dein Wissen an einem Projekt ausprobieren, deine Fotografie finden und verbessern, ist die Projectclass das perfekte Mittel dazu.

Ich bin kein absoluter Anfänger mehr, aber bin ich gut genug?

Bekommst du scharfe Sportfotos von verschiedenen Sportarten hin? Schaffst du es, bei Landschaften alles von vorne bis hinten scharf zu bekommen? Kannst du wirklich schöne Fotos von Blümchen und Insekten machen? Wärest du in der Lage, auf die Straße zu gehen, den erstbesten Menschen anzusprechen und ein vorteilhaftes Porträt zu machen?

Wenn deine Antwort hier viermal ja lautet, bist du in der Projektclass bestens aufgehoben.

Lautet deine Antwort nur einmal nein, dann solltest du gut klarkommen.

In allen anderen Fällen rate ich eher von einer Teilnahme ab.

Wieviele Teilnehmner gibt in pro Semester? Gibt es eine Mindest-Teilnehmerzahl??
Die Klasse ist auf 12 Personen begrenzt. Während des Semesters kommen keine neuen Teilnehmer dazu. Nur so ist ein wirklich intensiver Austausch gewährleistet.

Die Projektclass benötigt eine gewisse Größe, um einen sinnvollen Austausch möglich zu machen. Daher findet die Projektclass nur statt, wenn mindestens 6 Teilnehmer mitmachen.

Bekomme ich das alles zeitlich hin?
Wenn du es wirklich willst, dann ganz sicher!

Nach meiner festen Überzeugung hat man immer dann Zeit, wenn man sich welche nimmt. Kannst du das nicht, dann ist die Projectclass nichts für dich.

Du brauchst Zeit zum Nachdenken, zum Fotografieren. Wahrscheinlich mehrfach. Du benötigst Zeit zum Reflektieren, für die Webinare, für den Austausch mit den anderen Teilnehmern. Denn das bereichert letztendlich immer auch deine eigene Arbeit.

Du wirst wahrscheinlich über Monate hinweg immer wieder gedanklich oder praktisch an deinem Thema arbeiten. Zum Abschluss muss deine Arbeit in eine präsentierbare Form gebracht sein.

Das alles ist Arbeit, aber eine bereichende. Es ist nicht leicht, aber es macht viel Spaß. Manchmal ist es hart, aber immer wirst du am Ende glücklich und zufrieden sein.

Was, wenn ich in den ersten vier Wochen keine Idee zu einem Projekt habe?
Dann kannst du die Projectclass abbrechen und erhältst 50% deiner Zahlung an mich zurück. Ohne Diskussion, ohne Probleme.
Was passiert, wenn ich mal andere Termine habe?
Die Aufgaben erledigst du ja ohnehin, wenn du Zeit hast und die Umstände passend sind.

Einzig die Webinare haben feste Termnine, die frühzeitig angekündigt werden. Solltest du mal zu einem der Termine keine Zeit haben, ist das kein Problem: Die Webinare werden aufgezeichnet und dir per E-Mail zugesandt. So kannst du sie später ansehen.

Der Mitgliederbereich ist ohnehin 24/7 geöffnet und du kannst jederzeit deine Fotos hochladen, Fragen stellen oder die Fotos der anderen Mitglieder ansehen oder kommentieren.

Du siehst, dir wird es an nichts mangeln.

Ist der angegebene Preis für das ganze Semester?
Ja!

Für 499 € einmalig bist du knapp 6 Monate lang Mitglied der Projectclass und erhältst alle oben erwähnten Leistungen.

Es gibt keine versteckten Kosten – garantiert!

Gibt es eine Möglichkeit der Teilzahlung?
Ja! Statt einmalig 499 € kannst du auch zu Beginn 250 € zahlen und ab dem zweiten Monat 5 x 60 €.

Welche Kosten muss ich für das Präsentationsmedium einplanen?
Das ist schwierig zu sagen: Eine Ausstellung mit 100 Fotos in großen, hochwertigen Bilderrahmen ist sicherlich deutlich teurer, als ein kleines, handgemachtes Buch. Sobald deine Projektidee steht, werde ich dich aber schon grob über den Kostenrahmen informieren können und ggf. kannst du dann ein anderes, kostengünstigeres Präsentationsmedium wählen.

5 Bewertungen für Projectclass: Wintersemester 2022

  1. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Die Realisierung meines Projektes in der Projektclass 22/23 war eine ganz tolle Erfahrung.
    Ich wollte mit meinen Tropfenbildern eine Ausstellung generieren. Daraus geworden ist tatsächlich die Beteiligung an einer Ausstellung mit mehreren Künstlern und zusätzlich auch ein grossformatiges Kunstbuch.
    Die Projekte meiner Mitstereiter-Innen haben sich zum Teil in ganz anderen Richtungen bewegt. Trotzdem konnten wir alle voneinander unendlich viel lernen. Es ist erstaunlich wie sich auch ganz anderst gelagerte Projekte befruchtend auf das Eigene auswirken.
    Von Karsten bekommt man eine absolut professionelle Betreuung und Führung zum Projekt. Was man aber nicht bekommt sind pfannenfertige Lösungen. Karsten leitete mein Projekt durch zielgerichtetes Anregen und Erweitern meiner eigenen Fähigkeiten. Er brachte mich in kritischen Punkten immer dazu, die Lösung selber zu erarbeiten und auch zu finden.
    Den Aufwand den man betreiben will und auch das Tempo im Projektfortschritt bestimmt man immer selber. Es ist absolut möglich ein Projekt auch parallel zur Erwerbstätigkeit zu stemmen.
    Im Moment brauche ich eine Projekt-Pause, auch weil jetzt erst mal die Ausstellung ansteht.
    Ich bin aber sicher, dass dies nicht meine letztes Beteiligung in einer Projektclass war.
    Eigenwerbung: Mehr unter http://www.hjj-foto.ch

  2. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Großartig, die Projektclass ist ein Gewinn. Nach mehreren Semestern in der Workclass, der Grundstock für meine fotografische Entwicklung, konnte ich eine lang gehegte Idee umsetzen: meinem Haselstrauch, besser gesagt meinen Fotos, eine eigene Seite im Netz zu widmen. Wer schauen will: https://Haselstrauch.com

    Für mich war dies der Schritt von einzelnen Fotos hin zu einer thematischen fotografischen Arbeit. Sehr bereichernd ist es, dies in einer Gruppe mit sehr verschiedenen Menschen mit äußerst unterschiedlichen Ideen zu tun, denn wir haben uns gegenseitig immer wieder unterstützt, hinterfragt und motiviert. Karsten, als Mentor, hat diese Prozesse initiiert, beobachtet, unterstützt und uns immer wieder herausgefordert. Dabei war er immer ansprechbar. Mit Erfolg! Am Ende sind wunderbare Ergebnisse zu feiern.

    Ich bin wirklich froh, dass ich trotz meiner Berufstätigkeit mitgemacht habe, und möchte diese intensive Zeit nicht missen. Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal Danke an Karsten und die TN der Projektclass.

    Mein Fazit: Absolut empfehlenswert!

  3. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Für alle, die ihre Fotografie nochmal auf einen höheren Level anheben möchten, ist die Projectclass ein idealer Weg.

    Anders, als in der Workclass beschäftigt man sich hier 1/2 Jahr mit einem selbst gewählten Thema und arbeitet dieses hin zu einem Buch, einer Homepage oder gar einer Ausstellung. Geführt von Karsten haben wir uns in der Gruppe intensiv ausgetauscht und ein jeder konnte vom Projekt des anderen profitieren.
    Das Arbeitstempo und den Umfang seiner Arbeit bestimmt man selbst, sodass die Projectclass auch für Berufstätige gut zu bewältigen ist.
    Karsten hat uns insbesondere bei der Bildbearbeitung in LR sehr geholfen und uns live durch das Programm geführt. So entwickelten sich meine Fotos zu richtigen Fotografien.
    Aus meinem Projekt Waldbaden ist ein sehr schönes Fotobuch geworden und ich bin sehr stolz darauf.
    Ich bin mir sicher, dass dies nicht meine letzte Projectclass war. Jetzt möchte ich über den Sommer erst noch mein Thema weiter vertiefen.

    Fazit: man kann nur gewinnen!

  4. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Die Projektclass ist erfolgreich zu Ende gegangen, und damit eine intensive Zeit mit vielen Besprechungen, vielen Überlegungen über Inhalt und Gestaltung, Beratungen darüber, wie mein Buchprojekt am Ende der Monate aussehen soll.

    Durch den hohen Grad an Information durch Karsten und die anderen Mitstreiter, konnten Probleme gelöst werden und man wurde zu keiner Zeit mit seinen Fragen alleine gelassen. Karsten war sofort zur Stelle, um Fragen zu klären, sowie Unsicherheiten zu beseitigen, wenn man nicht mehr weiter wusste.

    Der Einsatz für seine „Studenten“ ist enorm, sein Wissen in Belangen der Fotografie essenziell um ein Projekt abschließen zu können.

    In „unserer“ Projektclass gab es die unterschiedlichsten Arbeiten und von all diesen habe ich gelernt, auf was man achten muss, wenn es z.B. darum geht ein Fotobuch zu drucken und auch veröffentlichen zu wollen.

    Es ist eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte, es war eine Gruppe an Mitstreitern wie sie besser nicht hätte sein können. Auch meine Fotografien haben sich in dieser Zeit verändert und ich habe beschlossen, diesen Weg weiter zu gehen.
    Es hat sich gelohnt!

  5. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Nach mehreren Semestern “Workclass” musste für mich die “Projektclass” kommen. Dank Karsten Kettermann kam sie auch! Ein großer Gewinn für mich. Denn zum ersten Mal habe ich meine fotografische Arbeit mit einem richtigen Konzept begonnen, zum ersten Mal habe ich mir ein konkretes Ziel für ein Foto-Projekt gesetzt und eine konkrete Planung erstellt. Das alles wurde von Anfang an mit Karsten und den anderen Projektclass-Teilnehmenden intensiv diskutiert. Der Fortgang der eigenen Arbeit wurde kontinuierlich begleitet. Von Karsten’s fachlicher Kompetenz konnten wir alle partizipieren. Sehr interessant und wertvoll war auch der Kontakt der Teilnehmenden untereinander und die gegenseitige – auch praktische –
    Unterstützung. Mit den Tools “Signal-Gruppe” und “Mitglieder-Bereich” und den regelmäßigen 2-wöchigen Webinartreffen war ein Austausch zu jeder Zeit möglich. Sobald man eine Frage hatte, konnte man diese in die Gruppe geben und Karsten und/oder alle anderen gaben direkt eine Antwort bzw. einen Rat oder die benötigte Information. Karsten hat zusätzlich v.a. in der Schlussphase individuelle “Zoom-Termine” ermöglicht, die weitergeholfen haben, so dass man aus dem ein oder anderen Tal wieder heraus kam. Die Ergebnisse dieser Projektclass waren sehr verschiedene und beeindruckende Fotoarbeiten in Form von Büchern, einer Webseite und einer Ausstellung. Zusammen fassend muss ich sagen: Wer nicht nur einzelne Fotos auf seiner Festplatte sammeln will, wer nicht nur einzelne Aufgaben abarbeiten will, wer zeigen will, dass er fotografisch “was kann”, der muss an einer Projektclass von Karsten Kettermann teilnehmen … und wird erstaunt sein, was für ein Ergebnis er erzielen kann. Ich bin jedenfalls stolz auf mein Buch “Humboldt – Alte Eindrücke, Doetsch – Neue Ansichten”. Danke Karsten und Danke Allen in der Projektclass!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.