Nachtfotografie Ergebnisse

Nachtfotografie Ergebnisse: In meinem Artikel über Nachtfotografie Einstellungen habe ich zu einem Gewinnspiel aufgerufen. Viele nahmen teil und sendeten mir ihre Ergebnisse zu.

Gewinnspiel und Gewinner

Hier sind die doch sehr beachtlichen Nachtfotografie Ergebnisse. Klasse, was ihr da alle so fotografiert habt. 🙂

Da ich um ein paar Sätze zum Foto bat, will ich diese nicht vorenthalten. Die eine oder andere Geschichte zum Foto ist sehr interessant. 🙂

Noch ein paar Infos vorneweg:

  • Sollte ein Teilnehmer mehrere Fotos eingesandt haben, habe ich eines ausgewählt. Die gestalterische Qualität stand bei der Auswahl im Vordergrund.
  • Einige Fotos musste ich leider ablehnen:
    • Da war z.B. eins vom Pariser Eiffelturm bei Nacht. Leider ist die Lichtinstallation geschützt, so dass Aufnahmen des Eiffelturms bei Nacht nicht veröffentlicht werden dürfen. Hatte keinen Bock auf Stress!
    • Außerdem ein weiteres Foto, auch von einer Lichtinstallation, das ich wegen fehlender „persönlicher geistiger Schöpfung“ nicht annahm. Mehr zum Thema Schöpfungshöhe in diesem Wikipedia-Artikel. Stark vereinfacht: Fotos von Kunstwerken anderer sind nicht gerade die Krönung der Kreativität. Ich persönlich fotografiere sowas gar nicht.
  • Einige Fotos können leider nicht am Gewinnspiel teilnehmen, da sie nicht im Aktionszeitraum entstanden sind. Ich führe sie hier trotzdem auf, weil sie nichtsdestotrotz schön sind. Ich lasse sie bei der Verlosung einfach aus der Lostrommel raus.
  • Ich kommentiere die Fotos in der Bildunterschrift. Muss ja meinen Senf dazugeben! 😉

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Sabine Perschbacher

Hallo Karsten,
ich verfolge deine Artikel schon eine Weile und möchte mich nun auch mal ganz herzlich dafür bedanken! Immer wieder interessante Artikel und super Tipps! 🙂
Dieses Foto ist Anfang Februar in Hamburg entstanden von der Elbphilharmonie aus. Ich war geschäftlich in Hamburg und hab gleich mal ein Wochenende privat (vorne) dran gehängt – so oft kommt man als Münchner ja nicht nach Hamburg 😉
Die Schwierigkeit bei dem Foto war … einen freien Platz zu ergattern, von dem man aus den Hafen sehen und ablichten kann 😉 Aber das war’s wert.
Ein bisserl blöd komm ich mir schon immer vor, wenn ich so mit DSLR, Stativ, evtl. noch Filtern oder anderem Zubehör in der Gegend rumsteh und Fotos mach … aber irgendwas ist ja immer 😉
Ich hoffe, es gefällt dir.
Lieben Gruß aus München
Sabine

Schönes Foto, super bearbeitet, klasse gemacht! 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: PhotoMoments-MK

Hallo Karsten,
mit dieser Mail möchte ich Dir mein Foto zum Gewinnspiel Thema Nachtfotografie senden. Vorab aber erst mal etwas Allgemeines: Deine Newsletter/Dein Blog ist mega interessant und auch für mich, der hobbymäßig schon seit ein paar Jahren fotografisch unterwegs ist, gibt es immer wieder ein paar super Tipps.
Da ich auch regelmäßig nachts arbeite, benötige ich keine spezielle Motivation für die Nachtfotografie. Das Foto entstand am Samstag Morgen gegen 03:30 Uhr. Es zeigt das Kraftwerk Buschhaus nahe der Stadt Helmstedt/Niedersachsen. Ich war am Samstag sehr überrascht von der klaren Sicht. Für die Aufnahme habe ich mir einen Standort ca. 700 Meter entfernt vom Kraftwerk ausgesucht. In meinem Kamerarucksack habe ich ein kleines 15 cm Stativ dabei, welches ich hier unter die Kamera geschraubt habe. Die Ausrichtung der Kamera gestaltete sich damit etwas schwierig (nachts im Dunkeln, kleine Taschenlampe und das kleine Stativ am Boden).
Hier noch ein paar Bilddaten: Sony Alpha 77 II, Tamronobjektiv 18-270 mm, Brennweite 22 mm, f/6.3, ISO 400 und 30 s Belichtung
Die Nachbearbeitung erfolgte mit Lightroom 5.
Die Aufhellung im Vordergrund stammt vom PKW-Licht, der neben/hinter der Kamera stand, aber nicht zum Motiv leuchte.
Liebe Grüße
PhotoMoments-MK

Schöne Aufnahme, ich hätte mir aber gewünscht, dass du den einen Zweig entfernst. Beim nächsten Mal versuch es doch mal mit Bildkontrolle. Dann wäre das aufgefallen.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Alexander Sinadinoski

Hi Karsten,
als ich in Norwegen Deine Mail zum Gewinnspiel gelesen hatte, dachte ich mir: „Da bin ich dabei!“
Ich befand mich zu diesem Zeitpunkt auf einer 13-tägigen Rundreise in einem wunderschönen Land, welches danach schreit fotografiert zu werden.
Mit Deinen wertvollen Tipps in Deinem Blog und auch im Webinar, war es gar nicht so schwer ein vernünftiges Foto zu schießen. Die einzige Herausforderung war der extrem kalte Wind, aber was tut man nicht alles dafür 😉
Das Bild in der Anlage entstand in Bergen, Norwegen auf dem Hausberg Floyen. Ich bin abends mit der Bahn und meiner Begleitung rauf gefahren und mit der Stirnlampe zu Fuß wieder runter. Nicht nur, dass es ein tolles Erlebnis war, sondern ich war auch ein bisschen stolz auf mich, abends bei der Kälte noch einmal raus gegangen zu sein. Es hat sich definitiv gelohnt.
Danke für Deine Tipps und ich freue mich schon auf Dein Buch.
Gruß
Alex

Ist das nicht geil, wenn man sich überwindet?? Weiter so!

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Carsten Möller

Hallo Karsten,
ich möchte auch mal ein Bild zur Hausaufgabe beitragen. Waren am Wochenende mal am Phönixsee in Dortmund und habe da ein paar Fotos versucht zu machen.
Mit der Bildbearbeitung hapert es noch ein bisschen bei mir. Lightroom habe ich nicht. Halte mich so mit dem RAW Konverter etwas über Wasser.
Wenn ich so die Bilder von anderen Teilnehmern betrachte bin ich lange noch nicht so weit. Aber es macht halt Spaß. Das ist für mich das Wichtigste und bin auch ganz zufrieden. Geht aber auch noch besser denke ich.
Möchte mich auf diesem Wege auch noch mal bei dir bedanken. Konnte so einiges von dir lernen und auch umsetzen. Es ist schon eine tolle Sache die du da machst. Wüsste jetzt keinen, der sich so engagiert.
Danke!!!
Carsten

Darum geht es doch, Carsten: Spaß muss es einfach machen! Wenn dann am Ende 2 – 3 % „Qualität“ fehlen – wer will darüber richten??! Und was nicht ist …

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Manfred Scholz

Hallo Karsten,
sende Dir eine Nachtaufnahme für das Gewinnspiel.
Auf dem Bild ist die Pfarrkirche St. Bartholomäus aus Kirchehrenbach (Fränkische Schweiz) zu sehen.
Ist vom Hotelzimmer aus aufgenommen worden. Hatte die Kamera verkeilt, da kein Stativ vorhanden war. Habe es mit Photoshop CS6 bearbeitet.
Grüße, Manfred

Recht so, du kannst überall fotografieren – du musst es nur tun! 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Sebastian Hoppe

Leider nicht im Aktionszeitraum entstanden – trotzdem schön! Glückwunsch! 🙂

Als Berliner kommt natürlich nur das Brandenburger Tor in frage. Obwohl die Entscheidung nicht leicht gefallen ist, da ich so einige Nachtaufnahmen habe. ☺

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Ronny Grundmann

Geil, Ronny! Ohne weitere Worte!

Wertes Team,
ich sende Euch mein Nachtfoto vom Brocken/ Harz/ Germany zu.
Aufgenommen habe ich dieses Foto kurz vor Sonnenaufgang an einem sehr kalten Januar 2017.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: David Wenderdel

Hallo Karsten!
Dieses Foto nahm ich am Wochenende in Porto auf. Ausgerechnet am Sonntag war einer der regenreichsten Tage des Jahres. Natürlich nahm ich dennoch den Weg nach oben auf den Hügel auf mich, um dieses Foto während der blauen Stunde zu schießen 🙂 Durch die Gepäckbestimmungen meines Fluges konnte ich leider kein Stativ mitnehmen, deshalb musste die Mauer und eine Kekspackung herhalten.
Sollte die blaue Stunde noch nicht richtig zur Nacht zählen, sag mir doch bitte kurz Bescheid, Nachtfotos habe ich später auch noch aufgenommen.
Viele Grüße,
David!

Improvisation ist das Salz in der Fotografie-Suppe. Eine Kekspackung hatte ich aber auch noch nicht im Einsatz! Klasse. 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Sebastian

Hallo Karsten!
Anbei mein Foto für das Gewinnspiel Nachtfotografie.
Das Bild entstand am Abend/in der Nacht während eines Spaziergang durch Erlangen mit einem Bekannten, welcher in die Fotografie erst eingestiegen ist. Habe ihm erklärt, dass man bei einer Langzeitbelichtung auch auf das Objekt hinzoomen kann. Er hat den Sinn und Zweck nicht ganz verstanden, also sind wir beim nächsten Schaufenster stehen geblieben und ich habe gezeigt, was ich erklärt habe. Danach hatte er es verstanden.
Viele Grüße, Sebastian

Für alle, die das noch nicht kennen: Einfach während einer längeren Belichtungszeit am Zoom drehen – fertig. Funktioniert leider nicht bei Kompaktkameras, da sie kein manuell bedienbares Zoom besitzen.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Manfred Fahrig

Hallo Karsten!
Anbei ein Foto vom Alsumer Berg auf das Industriegelände Thyssen. Zum spazieren gehen sehr schön, ebenso für Tagfotografie.

Jeder Mensch aus einer landschaftlich schöneren Gegend fragt sich jetzt, wie das schön sein kann…. Kannste nur raffen, wennse aus NRW komms. 😉

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Thomas Dettweiler

Unglaublich! Klasse! 🙂

Hallo guten Abend,
Hamburg ist jederzeit eine Reise wert und bei einer tollen blauen Stunde kann man das Fleetschlösschen wirklich gut fotografieren.
Grüße Thomas

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Felix Mittermeier

Hallo Karsten,
ich wurde freundlicherweise auf der Bilderplattform PIXABAY auf den von Ihnen veranstalteten Wettbewerb zum Thema Nachtfotografie hingewiesen und möchte hiermit mein Glück versuchen.
Ich heiße Felix Mittermeier, bin derzeit 15 Jahre alt.
Mein Bild entstand am 28.3.2017 im Münchener Umland bei einer sehr klaren Nacht kurz vor Neumond. Das Bild zeigt eine Silhouette von mir, wie ich eine sehr helle Taschenlampe in den Himmel halte, und der umgebenen Landschaft. Der etwas hellere, orange Lichtpunkt ist eine kleinere Ortschaft, welche hinter dem Hügel liegt. Der Streifen, in der linken Bildhälfte ist eine Sternschnuppe. Da es tagsüber für Märzverhältnisse recht warm war, kühlte es nicht ganz so schnell ab wie sonst. Die Temperatur zum Zeitpunkt der Aufnahme lag bei ca. 6 – 8° C.
Mein größtes Problem war, dass ich alleine war und deshalb den Selbstauslöser verwenden musste. Da dieser bei meiner Kamera (Sony ALPHA 6300) jedoch bei maximal 10 Sekunden liegt, musste ich den Hügel innerhalb dieser Zeit hochsprinten und oben angekommen für die nächsten 10 Sekunden Belichtungszeit erstarren, damit ich keine Verwacklungen bekam. Dies erforderte zwar einige Versuche, aber irgendwann hat dann doch alles gepasst und dieses Bild ist das Ergebnis.
Mit freundlichen Grüßen, Felix Mittermeier

Super, Felix! Wieder ein gutes Beispiel für meinen Leitsatz „Gute Fotos sind eine Überwindungsprämie!“. Ich habe übrigens auch mit 15 angefangen zu fotografieren. 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Jürgen

Hallo Karsten,
deinen Blog verfolge ich regelmäßig im Hintergrund und freue mich immer wieder über neue Tipps und Anregungen. Tja, wie es einen immer wieder in die alte Heimat zieht, kommt man immer wieder auf seinen „ersten Ausbilder“ zurück 🙂
Das Foto wurde im Landschaftspark Duisburg mit meiner OMD EM5 MarkII aufgenommen. Da dieser schon unzählige Male abgelichtet wurde und fast jeder weiß, welchen Erkennungswert er hat, habe ich mich für ein Detailfoto entschieden. Das Bild gefiel mir „out of cam“ persönlich so gut, daß mir das Jpg- Format mit geringfügiger Tonwertkorrektur und leichtes Nachschärfen mit Photoshop Elements ausgereicht hat. Daten: OMD EM5 MarkII, Objektiv 7 – 14 f2.8, Blende f 7.1, Brennweite 7 mm, Belichtungszeit 8 sek., ISO 200.
VG und ein schönes Wochenende, Jürgen

Schöne Perspektive. Auch wenn das Licht von wem anderes gestaltet wurde, hat es allein dadurch eine eigene Schöpfungshöhe.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Irene Kersten

Hallo Karsten,
wollte doch noch am Fotowettbewerb teilnmehmen, war ja in Südafrika im Urlaub und habe viele tolle Bilder gemacht (am Wochenende erst wieder zurück gekommen). Wenn man in der Gruppe unterwegs ist, dann muss alles schnell gehen.

Ja, so ist das, wenn man mit anderen unterwegs ist. Da gehst du besser allein los…

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Maria

Hallo Karsten, ich sende Dir 2 Fotos meiner Nachtfotografie-Versuche, damit Du nicht denkst, dass ich deine motivierenden Newsletter nicht lese. Ich habe aber leider einige Wochen wenig Motivation gehabt zu künstlerischen Aktivitäten – und schon gar nicht, am Computer zu sitzen.
Aber die Nachtfotografie hat mich aus dieser Lethargie wachgerüttelt, immerhin für einen Abend und dies Ergebnis sende ich Dir nun unbearbeitet. Hat lange gedauert, bis ich mal ein Auto erwischte, und technisch – muss ich gestehen – bin ich noch immer eine Niete. Aber versprochen: Ich arbeite dran, dank deiner begeisternden Kurse, aus denen ich spüre, wie du mit Herz und Seele die Fotografie liebst und dein Expertenwissen locker weitergibst. Und jetzt kommt ja auch der Frühling, da erwache ich auch wieder zu neuen Taten.
Herzliche Grüße, Maria

Hey, Maria, das kennen wir doch alle! 🙂 Hauptsache, du bleibst dran!!!

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Jens Benner-Stöwer

Hallo Karsten,
Deine Erinnerungsmail kam gerade recht. Wir waren gestern in Münster im Zoo. Dort gab es Lichtinstallationen von Chinesischen Künstlern. Eine Gelegenheit verschiedenes auszuprobieren. Das Foto ist eine Doppelbelichtung. Erst wischen mit der Kamera dann mit Stativ das Objekt eingefangen.
Viele Grüße, Jens Benner-Stöwer

Hier hat Jens auch eine Lichtinstallation fotografiert. Durch sein Zutun ist aber etwas Neues entstanden, deshalb: Gut gemacht! 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Daniel Diez

Hi Karsten,
hatte im Winter 2015 nen Kurs bei Dir belegt – Hammer in der Kürze 🙂 Immer wieder klasse und mega motivierend von Dir zu hören!
Habe anbei ein Foto, dass leider schon aus dem Jahre 2013 ist. Mir gefällt es allerdings so, dass ich einfach nicht darum komme es Dir zu schicken und einzureichen.
Das Foto ist mit einer kleinen Sony aufgenommen auf einem mini Dreibein Stativ. Blick in Sydney von der Oper rüber zur Harbour Bridge.
Vielleicht schafft es das kleine Schätzchen ja doch noch auf deine Veröffentlichungs-Liste 😉
Sei gegrüßt, Daniel Diez

Gut gemacht, bleibt aber bei der Verlosung ebenfalls raus aus der Lostrommel.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Basti

Hier mein Beitrag zum Gewinnspiel.
Dieses Foto ist eins meiner ersten Nachtfotos. Entstanden ist dies an einem See in Sachsen.
Liebe Grüße, Basti

Glückwunsch! Wenn das ein Erstlingswerk ist … Chapeau!! 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Antonietta Caiazzo

Guten Morgen. Ich mach beim Gewinnspiel mit. 🙂

Was Leute so bauen!!! Gut gesehen! 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Claudia Brinkmann

Hallo Karsten,
ich freue mich immer wieder über deinen Newsletter und die Dinge, die ich daraus lernen kann. Besonders interessant fand ich immer die Nachtfotografie, allerdings hatte ich noch nie wirklich Zeit dafür. Anfang März sollte ich für unsere Firma eine Veranstaltung fotografieren und somit ergab sich auch mal für mich die erste Möglichkeit zur Nachtfotografie. Vielleicht kein so schöner Ausblick wie viele andere wahrscheinlich senden werden, aber ich fand die 2 Bilder für meine erste Nachtfotografie schon super zumal mir nie viel Zeit blieb, da ich diese besagte Veranstaltung in Essen fotografieren sollte. Ich fände es schön, wenn du mir sagen könntest, was ich noch verbessern hätte können.
Ich würde mich über einen Kommentar bezügl. der Fotos sehr freuen. Kritik jederzeit gerne, denn nur so kann man etwas lernen.
Liebe Grüße, Claudia Brinkmann

Claudia hat zwei Fotos eingesandt. Das andere zeigt Zeche Zollverein, auch wieder so ein Motiv, das nicht ohne weiteres hier veröffentlicht werden darf. Die Stiftung Zollverein fährt nämlich eine recht seltsame Linie bei der Veröffentlichung von Fotos von Zollverein: Will ich einen Workshop auf dem Gelände geben, will man etwas vom Kuchen ab haben und mich mit einem Kooperationsvertrag langfristig binden. Andere hingegen geben seit Jahren einfach Workshops dort, ohne zu fragen – und das wird geduldet. Das Gleiche bei Veröffentlichungen von Fotos: Sobald jemand ein solches Foto auf einer Website veröffentlicht, die auch nur im geringsten irgendwie dem Broterwerb dient, will man sofort seine Rechte durchsetzen. Andere wiederum veröffentlichen und verkaufen einen Kalender mit Zollverein-Fotos – das wird dann wiederum als Werbung für Zollverein gesehen. Solch Geschäftsgebaren unterstütze ich nicht! Kommen wir zu diesem Foto: Claudia, ich finde es als Erstlingswerk erstmal gut. Ich denke, du hättest es etwas anders bearbeiten dürfen: Den Vordergrund etwas aufhellen oder wegschneiden – er ist allzu dunkel. Eine insgesamt wärmere Lichtstimmung würde besser aussehen, aber das ist auch Geschmackssache. 🙂

Nachtfotografie Ergebnisse: Ute Wilmes

Guten Morgen Karsten,
ich möchte auch gern mitmachen, weil ich auch noch gaaaaaanz viel über Nachtfotografie lernen muss.
Dazu sende ich meine Hurtigruten -Nachtfotos. Leider sind die Nordlichtfotos von unserer Reise alle etwas unscharf, weil es ja an Bord nicht so gut klappt und wir an Land nicht wirklich Glück mit Nordlichtern hatten. Aber eins musste ich trotzdem hinzufügen.
Viele Grüße, Ute Wilmes

Da hattest ihr deutlich mehr Glück als ich bei meiner letzten Norwegen-Reise. Klasse gemacht! Und für vom Schiff geschossen schaut das ganz gut aus.:-)

Nachtfotografie Ergebnisse: Kay Angermann

Hallo lieber Karsten,
auch an dieser Stelle wieder vielen Dank für deine ganzen Bemühungen rund um die Newsletter und das ständige „am-Ball-bleiben“ mit allen Tipps. Ich lese die Beiträge stets gern, natürlich auch mit deiner Art Humor zwischen den Zeilen.
Bezug nehmend auf die tolle Idee mit dem Gewinnspiel zur Nachfotografie möchte ich dir als meinen Beitrag ein Bild senden. Folgende Story dazu: Als ich deine Vorlage zum Gewinnspiel mit den Bildern von Budapest sah, dachte ich sofort, toll – habe ich ja auch. Nur leider hast du mit dem Zeitraum Februar und März gerade 2 Monate definiert, in denen ich ausgerechnet gerade keine größere Fotoreise geplant hatte. Um aber dennoch teilnehmen zu können, habe ich letztes Wochenende einmal auf Schlaf verzichtet. Bin nach Calais gefahren, habe die Nachtfähre um 0.00 genommen und stand kurz nach 3.00 Uhr auf der Tower Bridge. Alles aufgebaut musste ich entsetzt feststellen, dass keine roten Busse gefahren sind und ich das andere Foto (siehe ppt) nicht mit dem notwendigen Datum für das Gewinnspiel wiederholen konnte. Ich war schon sehr enttäuscht! Allerdings konnte ich auch nicht bis 6 Uhr warten, da ich zum Sonnenaufgang schon im schönsten Dorf Englands, in Castle Combe, stehen wollte. Bedient vom Aufwand und dem Misserfolg des fehlenden Busses habe ich dieses Notbild geschossen, anschließend mit hängendem Kopf eingepackt und bin dann wenigstens 180 km westlich in Castle Combe erfolgreich gewesen.
So, nun hoffe ich, dass eines der Notbilder trotzdem ins Finale kommt und sich deine beschriebene „Überwindungsprämie“ für mich auszahlt… Vielen Dank für die Idee des Gewinnspiels und mach bitte weiter so!
Liebe Grüße aus Sachsen, Kay

Geile Geschichte, klasse Foto! Einsatz, der sich gelohnt hat!!! 🙂

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Thomas Riedel

Hallo Karsten,
vielen Dank für deine Mail und deine Seite mit den Ergebnissen – sie ist richtig toll geworden !!! Ich selbst habe in dem Zeitraum keine Fotos zum Thema erstellt.

So unterschiedliche, vielfältige und klasse Ergebnisse. Was mich sehr beeindruckt hat ist das „Notbild“ von Kay Angermann aus Sachsen – da zeigt sich wieder: Das Thema Überwindungsprämie wird belohnt. Für mich ein sehr schönes Foto!
Da du auch Fotos außerhalb des vorgegebenen Zeitraumes veröffentlicht hast, sende ich dir auch ein Foto von mir. 2015 hatte ich es noch nicht so mit der Nachtfotografie, aber ich habe es trotzdem versucht als ich in Australien war.
Aus diesen Australien-Fotos soll nun ein Kalender werden: Nun habe ich mich bei einem Anbieter registriert, ein Konto erstellt und jetzt muss ich „nur noch“ den Kalender erstellen und bearbeiten.
Dabei ist zu sagen: Mit deinen Kursen, deiner Art, deinem Wissen das du den Leuten und mir vermittelst, habe ich mich erst daran getraut. Jetzt bin ich mir auch sicher dass es klappen wird. Hey – ein Kalender mit eigener ISBN, Kaufmöglichkeiten bei Amazon, Thalia, etc. – das fände ich schon klasse.
Ein großes DANKESCHÖN dafür 🙏
Ich freue mich schon auf dein Buch und deine weiteren – für mich – sehr wertvollen Beiträge.
Ein schönes Wochenende wünscht der Thomas.

Klasse Foto, Thomas. Leider außerhalb des Zeitraums fotografiert. Ich freue mich immer, wenn ich lese, dass ich Menschen bewegen kann, sich etwas zuzutrauen. Dann war meine Arbeit nicht umsonst! 🙂 Dann hinterlasse hier mal deine ISBN als Kommentar, vielleicht gibt es ja noch weitere Australien-Fans, die sich für den Kalender interessieren. 😉

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Bärbel Siebeck

Kurz vor knapp schicke ich Dir noch 2 Bilder zur Nachtfotografie. Ich bin ich gerade erst aus Vietnam und Singapur zurück . Kein Stativ, keine wirkliche Bearbeitung. Das Foto zeigt die Supertrees aus Singapur
Schönen Abend, Bärbel

Gute Perspektive, schön gesehen. .-)

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Sabine M.

Hallo Karsten,
hiermit sende ich dir noch meinen Beitrag zum Thema Nachtfotografie. Mein Foto habe ich morgens kurz vor Sonnenaufgang in Warnemünde gemacht, das war einer meiner ersten ernsthaften Versuche im Dunkeln zu fotografieren.
Schönes Wochenende wünsche ich, viele Grüße, Sabine M.

Schönes Foto, vor allem für ein Erstlingswerk ganz toll. Leider außerhalb des Zeitraums fotografiert.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Reiner Oswald

Hallo Karsten,
irgendwie hab ich wohl den Aufruf zum Gewinnspiel Nachtfotografie übersehen. Glücklicherweise habe ich deine Erinnerung bekommen.
Das Foto entstand aus einem Gebäude nahe des Kreisverkehrs. Der Zugang zum Gebäude war nicht einfach, ich habe lange auf die Erlaubnis warten müssen, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Das Bild entstand morgens in der blauen Stunde im Winter.
Ich habe meine Kamera eingestellt auf „Rauschreduzierung bei Langzeitaufnahmen“, darum war es jedesmal ein Glücksspiel, dann auszulösen, wenn eine schöne Lichterstimmung und Situation zu sehen war. Die Kamera braucht in der o.a. Einstellung immer etliche Sekunden, das Bild zu verarbeiten.
Dennoch: Beim Ertönen eines Martinshorns ausgelöst, hat die Belichtungszeit ausgereicht,um das Befahren des Kreisverkehrs und das Blitzen des Blaulichts festzuhalten. Das Licht in der blauen Stunde ist wunderbar. Wenn dann noch das Glück des besonderen  Moments dazukommt: Volltreffer.
Zubehör: Stabiles Stativ, Kabelauslöser, Einstellung „Rauschreduzierung bei Langzeitaufnahmen“, Kamera Nikon D90, 16-85mm, Brennweite 16mm, f/22, 30sec.
Nachbearbeitung mit Lightroom. Es ist kein Foto bei Nacht, die Lichtstimmung ist aber nächtlich, darum habe ich mich für dieses Bild entschieden.

Geil, Reiner! Super Timing, klasse Idee, tapferer Einsatz. Die automatische Entrauschung schalte ich bei meinen Kameras aus genau diesem Grunde immer sofort nach Kauf ab. Hättest du meine Artikel zur Nachtfotografie gelesen, hättest du das gewusst. Aber das Foto ist ja schon 2014 entstanden, da gab es die Artikel noch gar nicht. 😉 Muss deshalb leider aus der Verlosung raus bleiben.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Maria Fischer

Hallo lieber Karsten, ich möchte sehr gern noch ein Nachtfoto (mein Erstes überhaupt) einreichen, das ich einfach liebe. Das Foto ist am 29.03. um Mitternacht im schottischen Küstenort Kyleakin auf der Insel Skye entstanden.Es war mein Geburtstag und ich war mit Mitreisenden lange im Pub am Hafen.
Der Tag war recht verregnet, hat uns aber noch einen schönen Sonnenuntergang beschert, sodass wir doch noch irgendwie auf Nordlichter gehofft hatten, die es einige Tage zuvor zu sehen gab, wie uns berichtet wurde. Das wäre natürlich megamäßig gewesen, aber ist nicht wahr geworden. Stattdessen blickte ich auf dem Weg ins Hostel rüber aufs Festland und fand meine „anderen Nordlichter“. Ich hab gerade erst mit dem Fotografieren angefangen und erst vor kurzem dein Webinar mitgemacht, um für Schottland gerüstet zu sein. Als Stativ habe ich also eine Bank benutzt, da ich noch keins besitze. Es war eine angenehme ruhige Nacht und mein schönstes Geburtstagsgeschenk.
Ich habe leider noch kein Programm und das nötige Know-How zur Fotobearbeitung. Ist auch ein JPEG und kein RAW-Format. Aber dennoch finde ich es persönlich einfach zu schön, um es nur für mich zu behalten.
Liebe Grüße, Maria Fischer

Wunderbare Geschichte, klasse Foto! Glückwunsch nachträglich, Maria. 🙂 Ist es nicht eigentlich das Größte, was wir uns selbst schenken können: Die Zeit und Muße, diese Welt wirklich wahrzunehmen??! Mit jeder Sekunde läuft unsere Lebensuhr weiter ab. Da ist es eine gute Idee, hinzusehen und sich klar zu machen, dass jeder Augenblick kostbar ist.

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Elke Zillkens

Hallo Karsten,
gerne schicke ich dir jetzt doch noch ein Foto. Es ist mein allererstes Nachtfoto überhaupt und ist im Dezember oberhalb von Monschau in der Eifel entstanden, bei eisiger Kälte und Schnee und mit Stativ. Leider hatte ich in dem von dir vorgegebenen Zeitraum keine Zeit. Meine Kamera ist ein altes Schätzchen und die Einstellungen sind schwierig vorzunehmen. Ich hoffe, dass ich das mit meiner neuen Lumix besser hinbekomme. Danke für deine immer hilfreichen Tipps.
Liebe Grüße, Elke

Auch wenn es nicht bei der Auslosung dabei sein kann: Haste gut gemacht! 🙂

 

 

Nachtfotografie Ergebnisse: Auslosung

Klasse, mir gefallen alle Nachtfotografie Ergebnisse gut.

Wichtig war ohnehin nur, dass die Teilnehmer meine Tipps zur Nachtfotografie mal ausprobieren.

Buch Nachtfotografie

Das Buch!

Deshalb ist es auch kein Wettbewerb, bei dem die Qualität der Bilder gewertet wird, sondern ich lasse das Los entscheiden. Verdient hätten sicherlich alle Teilnehmer das Buch, aber es kann nur Einen geben.

Bis dahin ist es aber noch etwas hin, denn die Auslosung erledige ich an dem Tag, an dem der Verlag mir meine Belegexemplare für mein neues Buch über Nachtfotografie zukommen lässt. Ich informiere dich!

Wie findest du die Ergebnisse? Und warum ist dein Foto nicht dabei? Hinterlasse deinen Kommentar, wenn du noch Fragen zur Nachtfotografie haben solltest.

8 Comments

  1. Thomas Riedel 7. April 2017
    • Karsten 8. April 2017
  2. Brigitte 8. April 2017
  3. Gundela Lennartz 11. April 2017
    • Karsten 11. April 2017
  4. Christian Braun 13. April 2017
    • Karsten 13. April 2017

Hinterlasse deinen Kommentar jetzt!

Blogverzeichnis - Bloggerei.de