Fotografieren trotz Corona, Aufgabe Tag 40: “Regen”

180
938
Über die Aktion Fotografieren gegen Corona-Panik
Während in der Corona-Krise das soziale Leben in Deutschland weitestgehend zum Ruhen kommt, möchte ich mit dieser Aktion etwas gegen die Langeweile und Vereinsamung tun. Außerdem kannst du deine fotografischen Skills ausbauen und so nach der Krise besser fotografieren, als vorher.
Schau dir bitte dieses Video an, in dem ich die Aktion näher erkläre.
Wenn dich die weiteren Aufgaben interessieren, findest du sie alle hier in dieser Übersicht.

Die Aufgabe am Tag 40: “Regen”

Das Wetter ist wieder schlechter geworden und für die ganze D-A-CH-Region ist zumindest etwas Regen angesagt. Ein guter Grund, den Ragen malm zum Thema zu machen.

Also leg los: Fotografiere den Regen. Aber … der Regen selbst lässt sich meist sehr schlecht fotografieren. Seine Auswirkungen an Fensterscheiben, Pfützen und anderen Oberflächen dafür umso besser. Auch einzelne fallende Tropfen, oder wenn Tropen irgendwo rumhängen, ist meist ganz spannend.

Ich wünsche viel Spaß, und werd nicht allzu nass. Die Kamera kannst du übrigens getrost dem Regen aussetzen, zumindest für kurze Zeit. Das können die gut ab! Also Kamera unter die Jacke, zum Fotografieren rausnehmen, danach wieder unter die Jacke. Oder du verwendest einen Regenschirm.

Also leg los, sobald der Regen bei dir ist. Du hast ja wieder eine Woche Zeit, bis die Ergebnisse im Webinar besprochen werden. All jene unter uns, die sich in entfernteren Gefilden aufhalten und unter Sommerhitze “leiden”, dürfen natürlich auch einen Rasensprenger anmachen und etwas improvisieren. 😉

Technik und Gestaltung

Beachte bitte folgende technische Hinweise:

  • Wahrscheinlich wirst du ein Makrofoto machen. Bedenke bitte, dass im Makrobereich die Schärfentiefe extrem gering ist.
  • Das kannst du gestalterisch nutzen, in dem du die Blende weit öffnest, also einen kleinen Blendenwert einstellst. So wird nur ein besonders kleiner Bereich scharf und wir haben alle schwer daran zu rätseln, was das denn sein könnte.
  • Wenn du allerdings etwas mehr Schärfentiefe haben möchtest, ist es sinnvoll die Blende relativ weit zuschließen. Je nach Sensorgröße gibt es unterschiedliche maximale blenden Werte, die du einstellen solltest: Vollformat: Blende 22 / APS-C: Blende 16 / MFT bzw. 4/3 Zoll-Sensoren: Blende 11 / Kompaktkameras: Blende 8. Nimmst du höhere Blendenwerte, so riskierst du Beugungsunschärfen.
  • Gerade schnell bewegte Tropfen gilt es mit höheren ISO-Werten einzufrieren. Oder du willst ein Stativ zu benutzen, um mit einer längeren Belichtungszeit die Bewegung zu verwischen.

Feedback zu den eingereichten Fotos

Natürlich gibt Feedback zu den Aufgaben, die vor einer Woche gestellt wurden. Schließlich sollen diese Aufgaben ja nicht nur eine Beschäftigungstherapie sein. Stattdessen will ich, dass du besser fotografieren lernst. Also veranstalte ich täglich kostenlose Webinare, in denen ich zu deinen Fotos ein Feedback abgebe und du Fragen stellen kannst. Hier geht es zu der Termineseite, auf der du auch die Zugangsdaten zu meinem virtuellen Seminarraum findest:

ZU DEN TERMINEN

180 Kommentare

  1. Ein Blick aus meinem Küchenfenster…..
    ISO 200, f2,2, ss 125, bearbeitet mit Entsättigung , Vignette, Fokussierung auf rechts oben.

    • Sehr schön, wie das einsame zarte Pflänzchen durch den Regen sehnsüchtig nach Sonne Aussschau zu halten scheint! :-))

  2. Irre, was man bei Regen alles so machen kann! Hier ein paar Impressionen von mir. Es regnet gerade, ich muss mich zwingen, jetzt nicht nach draußen zu gehen.

    • Der Gullydeckel stört mich in dem Bild. Schade, dass hier so wenig zum Anschneiden ist! Ohne Deckel wäre es wieder mal ein weiteres Ratefoto! Schöner flacher Winkel bei der Aufnahme. Danke für das Foto!

  3. Eigentlich wollte ich den Sonnenuntergang fotografieren. Leider fing es immer mehr an zu regnen.
    Das Foto habe ich aus meinem Auto fotografiert – ich wollte dabei unbedingt unser Ortsschild mit auf das Foto haben.
    Das Stativ im Auto zu platzieren war auch eine kleine Herausforderung 😉

  4. Ist Dir gut gelungen! Und dass als Gegengewicht zu dem großen gelben Ortsschild im Hintergrund dieser “kleine” rote Traktor zu sehen ist, gefällt mir besonders!

    • Hallo Greta,
      vielen Dank – ehrlich gesagt ist mir der Traktor erst am Computer aufgefallen – war wohl bei der Aufnahme “nur” auf die Regentropfen und das Ortsschild fixiert.
      Gruß
      Eckard

  5. Wer beruflich mit Abwasserkanälen zu tun hat, kommt halt auf so ein Motiv. 🙂 Beleuchtung: Straßenlaterne. Mit der etwas längeren Belichtungszeit sollten die bewegten Tropfen eingefangen werden. Es ließ sich nicht vermeiden, dass einige davon dem Objektiv gelandet und auf dem Foto sichtbar sind…

    Olympus OM-D E-M5 Mark II M.Zuiko 12-40 2.8 Pro @ 12 (=24) mm F2,8 1/1,5 s ISO 800 mit Ministativ und Fernauslöser
    Nachbearbeitung: Zuschnitt, Gradation

  6. Heute Abend gab es im Abendlicht noch einmal Regen. Nachdem ich versucht habe ihn im Garten einzufangen, mit zwei Schirmen und defektem Stativ bewaffnet, ein nasses Hinterteil ein Teilerfolg darstellte, habe ich diese Fotos aus dem trockenen Bereich gemacht.
    Die Tropfen bilden kleine schnelle Tropfenströme. Diese habe ich schon als Kind zu gern am Fenster beobachtet.
    Das spannende ist wann endlich ein Tropfen seine Oberflächenspannung aufgibt und zu einem “reißenden Strom wird”.
    Die Überraschung war ein Blendenstern, 🙂 , somit kann ich die Aufgabe auch abhaken, war zu spät mit meinen Fotos…
    EOS 500 D, Iso 3200, F22, 1/250 sek., 70 mm, Mehrfeld und Ausschnitt.

  7. … und hier kommt die erwähnte Gartenarbeit.

    Amsel in der Vogeltränke, habe ich schon seit Urzeiten und habe mich über den Aufruf gefreut, ohne und mit Regenschutz. 🙂

  8. Bild 3 F4, 1/160 Sek., ISO 3200, 80 mm Ausschnitt

    und Amsel mit Regenschutz, Bild 4 …. 75 mm und Ausschnitt.

    Sorry Karsten, ich weiß 4 Fotos, aber es musste jetzt einfach sein und die Kollage finde
    ich beim Runterladen nicht!

  9. Aus dem gleichen Fenster fotografiert. Unterschiedliche Distanz zur Fensterscheibe und unterschiedliche Perspektive.

    • Tolle Leistung – ich hab’ es auch versucht den fallenden Regentropfen zu fotografieren. Aber mich hat es den letzten Nerv gekostet 🙁
      Meine Anerkennung!

    • Finde ich klasse!
      Habe es auch an der Wäschespinne probiert, doch ohne den richtigen Erfolg!
      Deshalb für dich nen Daumen nach oben!!!
      Danke für die Fotoeinstellungen; dann kann ich beim nächsten Regen noch einen Versuch starten ;-))

  10. Spiegelung einer kleinen dunklen Regenwolke in einer Pfütze, während sie sich abregnet

    1.) zu Beginn des Regenschauers
    F 8.0, ISO 400, 1/500 s, 310 mm (KB-Äquivalent).

    2.) als gegen Ende des Regenschauers die Sonne wieder hervorkommt
    F 8.0, ISO 400, 1/500 s, 310 mm (KB-Äquivalent).

    Die Pfützenoberfläche ist – der Jahreszeit entsprechend – bedeckt von Blütenstaub und den vielen vom Wind verbreiteten Samen und Samenschirmchen.

  11. Blütenstaub auf der Wasseroberfläche einer Regenpfütze, vom Wind in Schlieren zusammengeweht

    1.) bevor es zu regnen begann
    F 8.0, ISO 400, 1/50 s, 319 mm (KB-Äquivalent), Stativ.

    2.) mit von den Tropfen verursachtem Lochmuster nach einem leichten Regenschauer
    F 5.5, ISO 400, 1/125 s, 274 mm (KB-Äquivalent), Stativ.

  12. Nasse Pusteblume

    Archivbild vom letzten Jahr, denn bis eine Pusteblume so wunderschön tropfnass ist, muss es über einen längeren Zeitraum kräftig gegossen haben, und so viel Regen war uns dieser Tage hier leider noch nicht beschieden.

    F 3.6, ISO 125, 1/80 s, 137 mm (KB-Äquivalent).
    Kein Stativ, aber Ellenbogen aufgestützt. 😉

  13. Bin gerade im ‘Stacking-Fieber’. Irgendwie hat die Makro-Fotografie ja doch etwas… 🙂
    Ist noch nicht 100%ig, aber ich bleibe dran.

    1/100, f/2.8, ISO 500 mit 105mm (Makro) aus der Hand.

    • Dein Bild finde ich super. Wenn das aus der Hand geschossen ist, toll! Wieviele Aufnahmen hast Du denn gemacht?

      • Hallo Sabine!
        Vielen Dank! Also ich glaube, hier habe ich 3 oder 4 Aufnahmen zusammengefasst. Aber da ich das (im Gegensatz zu dem unteren Bild) ohne Stativ gemacht habe, habe ich tatsächlich mehrere ‘Aufnahmereihen’ gemacht. Keine Ahnung, 5 oder so? Aber es ist tatsächlich nicht perfekt! Es fehlen Bereiche, die noch hätten scharf sein müssen / dürfen. Ist wirklich Übungssache bei so einer geringen Tiefenschärfe.
        Maike

    • Hallo Maike, ein super gelungenes Foto! Beachtlich ist die Schärfe bei f2,8!! Das ist sicher nicht “aus der Hüfte geschossen..” Einfach Klasse!
      Meine Frage: ist der Hintergrund durch die offene Blende so herrlich geworden oder hast Du das mit Stacking erreicht?
      Ich möchte das sehr gern lernen und will es demnächst in Angriff nehmen.
      Weiter so schöne Fotos!
      Beste Grüße
      Kerstin

      • Hallo Kerstin!
        Auch Dir und allen anderen herzlichen Dank für das Kompliment! 🙂
        Ja, der Hintergrund ist aufgrund der Blende und auch weil das ‘nächste Objekt’ weit weg ist so unscharf. Ich habe am Hintergrund nichts gemacht. Nur die Blume ist halt gestackt. Aber jedes einzelne Foto hatte genau diesen unscharfen Hintergrund. Es sind auch meine ersten Stackingversuche.
        Betrachtet man das Foto genau, sieht man auch im hinteren Bereich der Blüte, dass kleinere Teile nicht scharf geworden sind. Da habe ich wohl ein, zwei Ebenen ‘verpasst’.
        Versuch das mal, es macht Spaß! Kostet ja nichts…
        Lieben Gruß,
        Maike

    • kann ich gut nachvollziehen – und plötzlich macht Makro Spaß. Und dann entstehen solch wunderbare Fotos 👏

    • Besonders schön: Die unten im Hauseingang sich ins Trockene beugende Person, die vermutlich gerade durchnässt heimkommt. :-))

  14. Seit zwei Tagen überlege ich, welche Fotos ich hochladen könnte. Es ist schwierig – denn es sind eine Menge wirklich gute Fotos dabei und ich möchte ja nichts kopieren. Also habe ich Blüten fotografiert und Collagen gemacht, sowie meine Fische. Die glaube, es gibt etwas zu fressen wenn die Regentropfen ins Wasser fallen!

    • Dein Bild ist schön. Die Farben harmonieren gut.
      Ich finde es nicht schlimm, wenn man das gleiche Thema abbildet. Hab heute meine Collage reingestellt und da erst gesehen, dass so etwas schon hochgeladen wurde. Die Zeit habe ich nicht, noch mal was Neues zu fotografieren.
      Jeder geht doch anders an die Sache ran!

  15. Hallo Karsten – wieder ein sensationelles Thema für mich. Danke für deine Ideen. Hier mal eine Collage aus zwei Bildern. ( Habe bei der Aktion aber noch jede Menge anderer Fotos erstellt ) Beim oberen Bild gefallen mir halt die Wassertropfen am Wagen, beim unteren kommt mehr die Spiegelung heraus ( anderer Untergrund ).

    • Ich finde Aufnahmen in schwarz/ weiß immer interessant. Das erste Foto ist dir super gelungen.
      Mir hat die Aufgabe auch viel Spass gemacht. Danach war ich zwar nass, macht aber nichts.:-)

  16. Hallo Karsten, nachdem ich heute den ganzen Tag in deinem Studio per Internet verbracht habe, ( war hoch interessant) musste ich nach dem es wieder geregnet hat, unbedingt nochmal raus zum fotografieren.
    Hier meine Ergebnisse.

  17. Dunkle Gewitterwolke und ein paar Sonnenstrahlen draußen! Die nasse Scheibe wurde per Software über die Landschaft gelegt.

  18. Regen im Gegenlicht auf Dachfenster mit Blendenstern (die Aufgabe habe ich nicht geschafft:) war da noch nicht dabei).
    Ich dachte ich hätte meine Fotos hochgeladen, aber finde sie jetzt nicht. Daher kommen sie noch einmal. Ich hoffe ich habe sie nicht übersehen.

  19. Und jetzt das 2. Dachschrägenfensterbild…., ich mag so gerne wie sich die Tropfen zu kleinen Strömen verbinden.

      • Das finde ich ja mal interessant: Warum ist das Grün in der Pfütze viel intensiver als das der Leuchtreklame selbst? Vielleich kann uns das Karsten ja erklären!

        Schönes Foto!

    • 1. richtig nachdenklich ….toll eingefangen !
      2. da möchte man rufen : mach das Verdeck schnell zuuuuuu !! 🙂

  20. Blick aufs/durchs Fenster – einmal ohne, einmal mit Sonne (oben 1/400, f/6,3, 210 mm, ISO 1000; unten 1/320, f/6,3, 204 mm, ISO 160)

  21. Zwei Pflanzen im Garten: das Blatt eines Frauenmantels und eine verwelkende Tulpe im gestrigen Regen.
    1x f 8, ISO 160, 100mm Festbrennweite, 1x f5,6 ISO 500, 100mm Festbrennweite

      • Danke! Ja, Maike, ich habe erst den Hintergrund bearbeitet. Obwohl das Rot schon in der Aufnahme recht gut erhalten war, habe ich die Tulpe anschließend noch etwas in in Helligkeit, Kontrast und Farbe bearbeitet. Beim nächsten Mal würde ich wahrscheinlich mit einer kleineren Blende arbeiten für mehr Schärfe auch in den Außenbereichen der Blüte . Das könnte allerdings einen präsenteren Hintergrund mit sich bringen. So wie es jetzt ist, konzentriert sich der Blick mehr auf die Mitte, was ich auch gut finde. Alles, wie immer Ansichtssache. 😉

  22. Ich dachte ich müsste wieder im Archiv suchen. Aber dann hat es heute Mittag richtig runter gemacht. Hier meine Ausbeute.

    Unterm Vordach,
    Mauer vor unserem Küchenfenster,
    ganz nah am Geschehen,
    Bananenblatt in Nachbars Garten.

  23. Und wieder so viele tolle Fotos. Ich habe mich auf die Tropfen im Buchsbaum konzentriert. War gar nicht so einfach auf die Tropfen zu fokussieren… Am Ende habe ich mich für diese Aufnahme entschieden.
    Hier die Daten: D80 40mm Makroobjektiv, ISO 100 f /3,5 1/100″

  24. Von mir eine Collage:
    rechts die üblichen Regentropfen
    links 2 Fotos aus dem Archiv: oben die Kathedrale von Palermo durchs Busfenster. Die Besichtigungen zu Fuß sind buchstäblich ins Wasser gefallen.
    unten ein Schnappschuss aus dem Fenster zu Hause

  25. Da der Regen viele schöne Bilder gibt, habe ich auch eine Kollage gemacht. Oben links unser Fächerahorn, den ihr schon von der Schwarz-Weiß-Afugabe kennt, diesmal in Originalfarbe. ( f5,6, 1/400 (war windig), ISO 100)
    Oben links einzelne Blätter eines kleinen Gingkobaumes mit Tropfen. (f11, 1/400, ISO 400)
    und unten nasse Moosblüten (11, 1/125, ISO 1600)

  26. als der lang ersehnte Regen kam
    Bild 1: Blende 9 Bel. 1/50sec ISO 100 Brennw. 24mm
    Bild 2: Blende 9 Bel. 1/50 sec ISO 100 Brennw. 24mm
    Bild 3: Blende 9 Bel. 1/125sec ISO 100 Brennw. 70mm

  27. Gelegenheiten gab es viele. Hier drei Fotos mit Ausblick aus meinem Fenster im Home-Office.
    Das erste Foto ist mit AF gemacht, die anderen zwei mit manuellem Fokus.

  28. Bei uns gab es kaum Regen, deshalb wollte ich in meine Trickkiste greifen. Oh, war das schwierig, so einen kleinen Wassertropfen auf der Pusteblume zu befestigen.
    Macroobjektiv, 1:1,2, f/11, 1/80s, ISO 100

  29. Von Regen und Graupel am Bach überrascht. Da ich gerade dabei war, das Objektiv zu wechseln, hatte ich das ganze nachher dann auch auf dem Sensor 🙁

  30. Ihr habt zum Ende des feedback webinars noch von einem Regenbogenkreis gesprochen.
    Ich habe im Juli 2019 zufällig solch einen Regenbogenkreis gesehen und hatte gottseidank ein Handy dabei (Samsung S8). Damit rasch ein Panorama aufgenommen. Die Exif Daten spucken aus: f/1,7, Belichtungszeit steht wohl wegen des Panoramamodus nicht dabei, ISO auch nicht. Brennweite 4,2mm = 25mm VF. Aber die GPS Koordinaten sind dank der Google-Spione dabei: 48.9475000 N , 8.7272222 E, wenn jemand das interessiert.

    In der Collage oben das nachbearbeitete Bild – ich weiß, es ist alles Geschmacksache: habe die Regenbogenfarben selektiv verstärkt und versucht, mit einer invertierten Maske das übrige Bild etwas zu entsättigen. Durch die Strukturverstärkung ist die Umgebungsfarbe aber immer noch reichlich satt. Außerdem stört mich jetzt der harte Tonwertsprung der Wolke zum übrigen Himmel. Aber für mich gibt die Verstärkung der Regenbogenfarben das “Glücksmoment” dieses seltenen Augenblickes besser wieder, als das blasse Originalbild.
    Unten für die Freunde von unbearbeiteten Fotos das out of cam Bild.

    Viel Spaß damit und Grüße an Alle. Besonderen Dank an Karsten
    Ludwig

    • Alleine schon das Motiv und Deine rasche Reaktion ist super. Diese Gelegenehiten hat man leider nur selten.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein


The maximum upload file size: 20 MB.
You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.