Bildbearbeitungs-Challenge: Tag 1

160
1236

Willkommen zum ersten Termin Bildbearbeitungs-Challenge. 🙂

Bearbeite deine Fotos im vorgegebenen Zeitraum und lade sie hier hoch. Achte darauf, dass das Hochladen durchaus auch etwas dauern kann. Deshalb willst du möglichst jedes Foto direkt nach dem Bearbeiten hochladen. Dein zuletzt bearbeitetes Fotos solltest du spÀtestens 10 min vor Ende der Bearbeitungszeit hochladen.

Zum Hochladen scrolle an das Ende dieser Seite. Dort findest du ein Kommentarfeld.
In dieser Grafik ist erklÀrt, wie das Hochladen funktioniert:

Ich wĂŒnsche viel Spaß in der Challenge und drĂŒck dir die Daumen, dass du gewinnst!

der Karsten
 
PS: Zur Motivation nochmal der Hauptpreis, der Asus PA278QV.

WILLST DU MEHR?
Abonniere jetzt meinen KOSTENLOSEN Newsletter, um Tipps + Trick zu deiner Kamera, zur Fotografie und Bildbearbeitung zu erhalten.

BEHERRSCHE ENDLICH DEINE KAMERA UND MACHE ATEMBERAUBENDE FOTOS MIT IHR!
Ganz selbstverstÀndlich: Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist und bleibt kostenlos. Du kannst dich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

160 Kommentare

  1. Trotz Blitz haben sich seltsame Spuren ergeben.
    Das Bild (von gestern) ist schon ziemlich aufgerÀumt und bearbeitet

    HansjĂŒrg

  2. Hallo Karsten,
    heute morgen war ich extra fĂŒr diese Veranstaltung zum Fotografieren los.

  3. Das Foto ist beschnitten, Helligkeit erhöht, Licht und Schatten angepasst, Dynamik, SchÀrfe und Vignette gesetzt.

  4. Granadilla, viel blauer Himmel – Sensorfleck beseitigt (versucht jedenfalls) – Sensor mittlerweile gereinigt!!!

  5. Ich dokumentiere zurzeit einen Neubau eines Gemeindezentrums.
    Zwei Fotos von heute, bearbeitet mit Photoshop.
    1. Mit der Kirche

  6. Bild ist aus einem Drohnenflugvideo exportiert (kleine Drohne, sehr kleiner Sensor, am 17.10.2019 entstanden). Die Originalfarben sind deshalb nicht toll.
    Geschnitten, damit die Drittellinie auf dem Turm liegt, ein wenig gedreht, Lichter dazu, etwas Schatten raus und Kontrast dazu. Um die Farben natĂŒrlicher zu bekommen, habe ich die Farbtemperatur auf -10 geschoben.

  7. In dieser Woche war typisches Aprilwetter und am Himmel passierte jede Sekunde etwas anderes. Die Wolken jagen ĂŒber unser Zuhause und und wurden von der Sonne in Szene gesetzt. So wurde eine sonst eher langweilige Landschaft spannend. Die Herausforderung bestand fĂŒr mich darin, die Wolken herauszuarbeiten. und dem Bild damit eine bestimmte Stimmung zu geben.

  8. Hier kommt mein Bild. Es handelt sich um ein GebÀude an der Donau in der Wachau kurz vor Melk.

  9. Die PĂŒnktchen in der BlĂŒte sind ĂŒbrigens kein Schmutz, sondern die StaubgefĂ€ĂŸe dieser Rose…

  10. Graupel in der Wiese taut am Morgen. Helligkeit, Licht und Schatten, Kontrastregler gefunden 🙂

  11. Keine Ahnung, was das fĂŒr eine Pflanze – aber das helle, frische GrĂŒn hat sich vom Hintergrund deutlich abgehoben. Geschnitten, Etwas Lichter dazu, Schatten raus und eine leichte Vignette dazu.

  12. Es war sehr dunkel und das kommt so genau rĂŒber. Heller machen ist nicht, das zerstört die Stimmung.

  13. Machu Picchu, mit viiiel Licht von rechts. Weil das nicht zu retten ist, habe ich jetzt versucht, das Plateau mehr zu betonen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.